Vier Medaillen bei den Landesmeisterschaften

Mit einem satten Vorsprung sicherten sich die jungen Sportlerinnen der DLRG Ennigerloh jetzt den Landesmeistertitel im Rettungsschwimmen. In der Altersklasse 17/18 holten Astrid Brunsing, Ricarda Gottschlich, Clara Steinberg und Målin Thorwesten den Staffel-Sieg.

Bei der Bezirksmeisterschaft im Februar hatten sich alle drei Staffeln der DLRG Ennigerloh für die Westfalen-Meisterschaft qualifiziert. Die 17/18-Juniorinnen gingen in Gelsenkirchen als Titelfavorit auf den Startblock. In vier Staffeldisziplinen mussten die vier Schwimmerinnen antreten. Und jedes Mal schlugen sie als erste an. Um insgesamt 16 Sekunden hatte sich das Quartett im Vergleich zur Qualifikation verbessert. Und selbst die Trainer konnten ihren Augen kaum glauben beim Blick auf die Stoppuhr. Klar, dass Astrid (17), Clara (16), Målin (17) und Ricarda (17) in der Addition der vier Staffeln auch den Gesamtsieg einfuhren. Der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Herbst steht damit nichts mehr im Weg.
Ebenso wie für die jüngeren Mädchen: In der Mehrkampfwertung der Ak 15/16 gewannen Lena Averdung (15), Marie Kaupa (15), Gillian Leimkühler (16), Helena Liebich (14) und Maria Vester (14) die Bronzemedaille. Auch diese fünf hatten sich in allen vier Staffeln gehörig gesteigert.
Hinter ihrer Leistung aus der Bezirksmeisterschaft blieben die Junioren in der Klasse 17/18 etwas zurück. Marek Kowalczyk (17), Yannic Lorenz (17), Henrik Reiß (14) und Henrik Tresselt (17) kamen aber dennoch auf den guten 7. Platz.

Zwei weitere Medaillen gewannen die Rettungssportler der DLRG Ennigerloh in den Einzelwettbewerben. Nach drei Starts kam Paul Louis Abel (12) in der jüngsten Altersklasse 12 auf den guten 2. Platz. Weil der Sieger, Jannis Müller aus Gütersloh, dreimal deutlich schneller war, war Paul gut zufrieden mit seiner Silbermedaille. Trainingskamerad Mika Thorwesten (10) kam in der gleichen Klasse auf Platz 22.
Seine Schwester Målin Thorwesten gewann bei den 17-/18-jährigen Mädchen Bronze. Damit dürfte sie ihr Ticket zur Deutschen Meisterschaft (DM) ebenso sicher gelöst haben wie Astrid Brunsing auf Platz 4 und Clara Steinberg auf Rang sechs. Ricarda Gottschlich wurde 13.
In der Klasse der 15/16-Jährigen Mädchen schaffte Lena Averdung mit drei neuen Bestzeiten den Sprung auf Platz 12. Helena Liebich belegte Platz 23.