Bezirksmeisterschaften für Staffeln und Einzelstarter

Vier Wettkämpfe an zwei Tagen – Ennigerlohs Rettungsschwimmer hatten am Wochenende an mehreren Fronten zu kämpfen – aber überall mit guten Erfolgen.

Für die Qualifikation zur Westfalenmeisterschaft durften die Teams ihre Bezirksmeisterschaft wählen. Die meisten traten im eigenen Bezirk, Kreis Warendorf, im Hallenbad Beckum an. Andere schwammen in Bad Wünnenberg im Bezirk Hochstift, sowie in Gelsenkirchen.

Schönster Erfolg für die DLRG Ennigerloh war die Staffel in der Altersklasse 12. Denn mit Jannes Brinkmann, Jan Reinke, Matthias Reiß, Ilka Schulze und Jana Wonnemann war es den heimischen Rettungsschwimmern seit vielen Jahren überhaupt erstmals wieder gelungen, eine Nachwuchs-Mannschaft an den Start zu bringen. In Beckum erreichte die gemischte, aber bei den Jungen gewertete Staffel den guten 2. Platz. „Unsere Nachwuchsarbeit trägt nun erste Früchte“, freute sich der in Ennigerloh für den Wettkampfsport zuständige Dr. Lothar Thorwesten. „Und diese Schwimmer sind noch jung, das ist unsere Mannschaft für die Zukunft.“ Auch in den Einzelwettbewerben hatte die DLRG Ennigerloh mit Mattias Reiß (acht Jahre, aber Altersklasse bis 12 – Platz 5), Matis Brinkmann (Ak 13/14 – Platz 2), Greta Knipping (Ak 13/14 – Platz 7) und Jana Jambrovic (Ak 13/14 – Platz 10) einige junge Schwimmer am Start. Paul Louis Abel, ebenfalls Ak 13/14, hat die Qualifikation zur Landesmeisterschaft sicher erreicht, wurde aber außer Konkurrenz gewertet, weil er in diesem Jahr für die DLRG-Ortsgruppe Gütersloh startberechtigt ist.

Ähnlich Mika Thorwesten (Ak 13/14) und Henrik Reiß (17/18), die für die DLRG Bad Wünnenberg an den Start gehen, weil sie eben dort Teil einer Staffel sein können. In Ennigerloh gibt es in diesen Altersgruppen nicht genügend Sportler, um ein Team zusammenzustellen. In Wünnenberg belegten beide mit ihren Staffeln den 1. Platz.

Eine Mädchen-Mannschaft der Klasse 17/18 löste das Ticket zur Westfalenmeisterschaft in Gelsenkirchen – dort als schnellstes Team. Es schwammen Helena Liebich, Loreen Quinke, Joy Sanader und Luisa Wies. Auch im Einzel dürfen sich Loreen und Joy auf die Landesmeisterschaften am 5. Mai vorbereiten. Gleiches gilt für Målin Thorwesten. In ihrem ersten Jahr in der offenen Altersklasse wurde die 19-Jährige Vize-Bezirksmeisterin im Kreis Warendorf. Ein zweites Silber gewann Målin gemeinsam mit Ricarda Gottschlich, Anna Linder, Jessica Oliwa und Clara Steinberg als Staffel in der offenen Altersklasse.

Bezirksmeistertitel gewannen auch Anna Linder und Sabrina Hohenhorst in den Seniorenklassen Ak 30 und 35.